WohnBauWirtschaft WBW Fachmagazin Wohnungswirtschaft, Immobilienwirtschaft, Energie, Baustoffe, Bautechnik, Hausbau, Umwelt, Fassade, Dach, Breitband, Software, TGA, IT
WohnBauWirtschaft WBW FachmagazinWohnungswirtschaft, Immobilienwirtschaft, Energie, Baustoffe, Bautechnik, Hausbau, Umwelt, Fassade, Dach, Breitband, Software, TGA, IT
BIM (Foto Beuth)

BIM in der Anwendung: Beispiele und Referenzen.

Die Digitalisierung in der Baubranche stellt die gesamte Industrie vor neue Herausforderungen, in der Arbeitsmethoden wie Building Information Modeling (BIM) als Einstieg vermehrt genutzt werden.

In der 1. Auflage von „BIM in der Anwendung“ schildern Experten aus elf führenden Unternehmen des Bauwerkslebenszyklus ihre Erfahrungen bei der Einführung und der praktischen Anwendung von BIM.

 

Die verschiedenen Perspektiven bieten dem Leser innovative Ansätze für die eigene Disziplin sowie konkrete Handlungsanweisungen als Orientierung. Das Buch stellt mit seinen interdisziplinären Einblicken eine essentielle Arbeitsgrundlage für Leser mit unterschiedlichen Kenntnisständen dar.

 

Das Portfolio der befragten Anwender ist breit gefächert und erfasst die gesamte Bandbreite der Branche: Große und kleine Architektur- und Planungsbüros; Öffentliche Auftraggeber; Produkthersteller; Generalunternehmer und Ingenieurbüros

geben Einblicke in ihre praktische Arbeit mit BIM, berichten über Schwierigkeiten, aber auch über Mehrwerte.

 

BIM in der Anwendung: Beispiele und Referenzen;

von Jakob Przybylo; 1. Auflage 2017; 180 Seiten. 24×17 cm. Broschiert.

Buch: ISBN 978-3-410-26815-4; E-Book: ISBN 978-3-410-26816-1; E-Kombi.

www.beuth.de/go/bim-anwendung

 

Altbausanierung 12 (Foto Beuth)

Altbausanierung 12: Erfolgreich sanieren – normativ oder sachverständig?

 

Unter dem Motto „Erfolgreich sanieren – normativ oder sachverständig“ fanden vom 2. bis zum 4. November die 28. Hanseatischen Sanierungstage im Ostseebad Heringsdorf auf Usedom statt.

Einmal jährlich richtet der Bundesverband Feuchte & Altbausanierung (BuFAS)

die Tagung aus und bietet einen geeigneten Raum um normative Vorgaben und Praxiserkenntnisse kritisch gegenüberzustellen.

 

Im Tagungsband werden dem Leser die gehaltenen Vorträge der folgenden

Sektionen bereitgestellt:

Bauen und Bau im Bestand; Sanierungspraxis – Beginn eines Monitorings; Holzbau/Holzschutz; Forschung/Regelwerke; Hohlraumdämmung; Nachwuchs – Innovationspreis Bauwerkserhaltung; Baurecht; Innendämmung.

 

Altbausanierung 12: 28. Hanseatische Sanierungstage vom 2. bis 4. November 2017 im Ostseebad Heringsdorf/ Usedom; Herausgeber: BuFAS e. V.

1. Auflage 2017; 264 Seiten. A5. Broschiert.

Buch: ISBN 978-3-410-28053-8; E-Book: ISBN 978-3-410-28054-5; E-Kombi;

https://www.beuth.de/go/altbausanierung-12

 

Einband (Fraunhofer Verlag)

Ausbau und Fassade

Das Motto »Wissen, Fakten, Erkenntnisse und Lösungen« zu den Themenkreisen Ausbau und Fassade scheint nicht an Aktualität zu verlieren. Der Tagungsband der 14. Internationale Baufach- und Sachverständigentagung des ISK greift dieses Motto mit 16 Fachvorträgen auf. Grenzübergreifend berichten die Referenten über ihre Erfahrungen, stellen Schadensfälle vor und erklären Lösungswege. Die Themen umfassen u.a. Mängel im Trockenbau, die Notwendigkeit der Wasserführung, den Brandschutz in Europa und Schäden an Metallanschlüssen. Auch Hybridbauten, typische Schäden an Putzfassaden und Holzwerkstoffen und länderspezifische Lösungen für Blechanschlüsse sind im Tagungsband zu finden.

 

Ausbau und Fassade; Hrsg.: SMGV Schweizerischer Maler- und Gipserunternehmer-Verband 2018, 114 Seiten, 130 Abb., 42 Graf., 11 Diagr., 3 Tab., Kartoniert

ISBN 978-3-8167-9970-2 | € 39, –; E-Book: € 39,–

Cover (Beuth Verlag GmbH)

Die rechtliche Bedeutung technischer Normen als Sicherheitsmaßstab

mit 33 Gerichtsurteilen zu anerkannten Regeln und Stand der Technik, Produktsicherheitsrecht und Verkehrssicherungspflichten.

 

DIN-  und andere technische Normen haben keine Gesetzeskraft, es gibt aber gesetzliche „Ansaugpunkte“ – dabei gilt:

  • Normen haben Richtigkeitsvermutung, aber keine Vollständigkeitsvermutung.
  • Normkonformität ist nicht zwingend Gesetzeskonformität – trotz Normerfüllung ist Haftung möglich.
  • Eine negative Vermutung ist möglich – trotz Normverstoß ist Gesetzeserfüllung möglich.
  • Gesetzes- und Normanwendung ist immer Abwägung und Wertung.

 

In diesem Buch werden die Grundlagen und Zusammenhänge erklärt und die praktische Umsetzung durch anschaulich aufbereitete Gerichtsurteile verdeutlicht. Zur Verdeutlichung der Rechtslage bezieht der Autor 33 grundlegende und aktuelle Gerichtsurteile in seine Ausführungen ein: beispielsweise von Abwasseranlagen über Aufzug, Baugerüst und Baugrube, Brennpaste beim Grillen, Eishockey-Puck, Funkschalter, Konzertlärm, Ladungssicherung, Schutzkleidung, Steckdose und Treppensturz bis zur Wasserrutsche.

 

So werden die im ersten Teil herausgearbeiteten allgemeinen Aussagen zur rechtlichen Beurteilung technischer Normen als Sicherheitsmaßstab verdeutlicht und mit Rechtssprechnugspraxis konkretisiert.

 

Zielgruppe

Ingenieure, Techniker, Juristen, Berater und Dienstleister, die mit Sicherheit und Technik zu tun haben – bei Bauvorhaben, in der Wohnungswirtschaft, Produktherstellung und Anlagen-Betrieb, bei Sport, Musik und Veranstaltungen, in Krankenhäusern und Schwimmbädern, auf Sport- und Spielplätzen.

 

von Prof. Dr. Thomas Wilrich; 1. Auflage 2017. 412 Seiten. A5. Broschiert.

Buch: 48,00 EUR | ISBN 978-3-410-25761-5

E-Book: 48,00 EUR | ISBN 978-3-410-25762-2

E-Kombi: 62,40 EUR

www.beuth.de

CD DIN V 18599 (Foto Beuth)

DIN V 18599: Energetische Bewertung von Gebäuden.

Die Vornormenreihe DIN V 18599 „Energetische Bewertung von Gebäuden“ enthält Festlegungen zur energetischen Bewertung von Gebäuden. Sie schlägt die Brücke zwischen Beratungs- und Planungspraxis. Durch standardisierte, analoge Bedingungen werden architektonische Ansätze und Systeme der Bau-, Heiz-, Kühl-, Lüftungs-, Klima- und Beleuchtungstechnik energetisch miteinander vergleichbar und deren Interaktion untereinander bewertbar.

 

Normensammlung auf CD:

Die Ausgabe 2017 der CD „Energetische Bewertung von Gebäuden“ enthält die Teile 1 bis 11 der DIN V 18599 (2016-10), den Teil 12:2017-04 sowie die Beiblätter 1 (2010-01) und 2 (2012-06) im Volltext:

    DIN V 18599 „Energetische Bewertung von Gebäuden - Berechnung des Nutz-, End- und Primärenergiebedarfs für Heizung, Kühlung, Lüftung, Trinkwarmwasser und Beleuchtung“;

    DIN V 18599-1:2016-10 Teil 1: Allgemeine Bilanzierungsverfahren, Begriffe, Zonierung und Bewertung der Energieträger;

    DIN V 18599-2:2016-10 Teil 2: Nutzenergiebedarf für Heizen und Kühlen von Gebäudezonen;

    DIN V 18599-3:2016-10 Teil 3: Nutzenergiebedarf für die energetische Luftaufbereitung;

    DIN V 18599-4:2016-10 Teil 4: Nutz- und Endenergiebedarf für Beleuchtung;

    DIN V 18599-5:2016-10 Teil 5: Endenergiebedarf von Heizsystemen;

    DIN V 18599-6:2016-10 Teil 6: Endenergiebedarf von Lüftungsanlagen;

Luftheizungsanlagen und Kühlsystemen für den Wohnungsbau

    DIN V 18599-7:2016-10 Teil 7: Endenergiebedarf von Raumlufttechnik- und Klimakältesystemen für den Nichtwohnungsbau;

    DIN V 18599-8:2016-10 Teil 8: Nutz- und Endenergiebedarf von Warmwasserbereitungssystemen;

    DIN V 18599-9:2016-10 Teil 9: End- und Primärenergiebedarf von stromproduzierenden Anlagen;

    DIN V 18599-10:2016-10 Teil 10: Nutzungsrandbedingungen, Klimadaten;

    DIN V 18599-11:2016-10 Teil 11: Gebäudeautomation;

    DIN V 18599-12:2017-04 Teil 12: Tabellenverfahren für Wohngebäude;

    DIN V 18599 Bbl 1:2010-01 Beiblatt 1: Bedarfs-/Verbrauchsabgleich;

    DIN V 18599 Bbl 2:2012-06 Beiblatt 2: Beschreibung der Anwendung von Kennwerten aus der DIN V 18599 bei Nachweisen des Gesetzes zur Förderung Erneuerbarer Energien im Wärmebereich (EEWärmeG);

    E DIN V 18599 Bbl 3:2015-07 Beiblatt 3: Überführung der Berechnungsergebnisse einer Energiebilanz nach DIN V 18599 in ein standardisiertes Ausgabeformat.

 

Neu in der 7. Ausgabe:

Die erstmalig vorliegende Norm DIN V 18599-12:2017-04 Teil 12 „Tabellenverfahren für Wohngebäude“ beschreibt ein auf vorberechneten Tabellen zurückgreifendes Verfahren für Wohngebäude. Die Tabellen sind nach den allgemeinen Ansätzen aus den einzelnen Teilen der Vornormreihe (DIN V 18599) bestimmt und beruhen auf einem vereinfachten Tabellenverfahren nach DIN V 18599 zur energetischen Bewertung und der dazugehörigen Validierung.

 

In der EnEV 2013 zitierte Normen

Das aktuell gültige Energieeinsparrecht (Stand Juli 2017) bezieht sich auf die Novellierung der Energieeinsparverordnung vom Oktober 2013 (EnEV 2013). Die hier zitierte Vornormenreihe DIN V 18599 aus dem Jahr 2011 in elf Teilen nebst Berichtigungen sowie die Beiblätter 1 und 2 aus den Jahren 2010 bzw. 2011 befinden sich ebenfalls im Volltext als PDF-Dateien auf der CD-ROM.

Information:

 

Einzelplatzversion;

ISBN 978-3-410-28056-9 | Bestell-Nr. 28056; Herausgeber: DIN;

Ausgabedatum: 2017-08; 7. Auflage, CD-ROM

Tagungsband (Cover Fraunhofer)

Bauwerksabdichtung – Planung, Qualitätssicherung und Sanierung.

 

Wie werden Bauwerke fachgerecht abgedichtet? Dieser Fragestellung gingen namhafte Experten auf dem 52. Frankfurter Bausachverständigentag zum Thema »Bauwerksabdichtung« nach. Da Fehler bei der Ausführung von Bauwerksabdichtungen zu den Hauptursachen für Gebäudeschäden zählen, erfordern Konstruktion und Montage eine besondere Beachtung des Planers, des Ausführenden und des Bausachverständigen.

 

Anhand von ausgewählten Beispielen aus dem Neubau und der Sanierungspraxis werden Abdichtungslösungen vorgestellt, die den aktuell gültigen Richtlinien entsprechen. Die ausführlich dargestellten Instandsetzungsverfahren für Leckagen an Bauteilen aus wasserundurchlässigen Betonen, Detaillösungen zur nachträglichen Abdichtung von Balkonen, Terrassen, Parkdecks und Dächern lassen sich auf viele Anwendungsfälle übertragen. Die Autoren erläutern die aktuellen Regelwerke, Normen und Anwendungsrichtlinien und zeigen rechtliche Aspekte auf. Der Tagungsband bietet damit zahlreiche Informationen und Praxistipps für die Planung, Qualitätssicherung und Sanierung im Themenkomplex der Bauwerksabdichtung.

 

Bauwerksabdichtung – Planung, Qualitätssicherung und Sanierung

2017, 84 Seiten, zahlr. Abb. u. Tab., Kartoniert; ISBN 978-3-8167-9966-5

"ABC barrierefreies Bauen" für öffentliche Einrichtungen, Architekten und Wohnbauwirtschaft.

 

Wie baue ich barrierefrei? Nützliche Tipps für den barrierefreien Bau oder Umbau der eigenen 4 Wände gibt es in der jetzt erschienenen Neuauflage „ABC Barrierefreies Bauen“ vom Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V., BSK. Auf über 125 Seiten werden wichtige Begriffe der DIN-Norm 18040 anhand leicht verständlicher Grafiken und Beispiele erklärt. Ob öffentliche Einrichtungen, Architekten oder private Häuslebauer: jeder kann anhand des Ratgebers Lebensräume gestalten, die ohne fremde Hilfe zugänglich und nutzbar sind.

Auch in der Vielzahl von Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten gibt die Broschüre Aufschluss darüber, wer Zuschüsse und Fördermittel erteilt und welche für den Leser in Frage kommen.

Dass Barrierefreiheit nicht mit Mehrkosten verbunden ist, sondern allein mit Hilfe einer klugen Planung erreicht werden kann, ist auch ein Ergebnis der aktuellen Studie von Terragon und dem Deutschen Städte- und Gemeindebund (DStGB). Die Broschüre kann direkt im BSK-Online-Shop gegen eine Schutzgebühr in Höhe von 5 Euro bestellt werden: https://shop.bsk-ev.org/ABC-Barrierefreies-Bauen oder telefonisch unter: 06294 4281-70

 

Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V.

Altkrautheimer Straße 20; 74238 Krautheim

Tel.: 06294 4281 25; Fax: 06294 4281 19; www.bsk-ev.org

Barrierefreies Bauen - Funktions- und Konstruktionsmängel.

Fehlende Bewegungsflächen, schwer lesbare Beschriftungen, Stufen, kaum Bedienelemente, zu kurze Handläufe – die Liste funktionaler Mängel beim Barrierefreien Bauen ist lang. Hinzu können schwerwiegende konstruktive und bauphysikalische Fehler kommen, wie zum Beispiel durch undichte niveaugleiche Außentüren. Planer müssen in diesen Fällen Lösungen entwickeln, die von den allgemein anerkannten Regeln der Bautechnik abweichen. Sehr leicht werden dabei entweder funktionale oder aber grundlegende baukonstruktive Aspekte übersehen. 

 

Die Autoren rollen das Thema Barrierefreiheit in diesem Buch vom Ende des Bauprozesses her auf: An bereits in der Nutzung befindlichen Objekten stellen sie typische Schwachstellen beim Barrierefreien Bauen vor. Zu jedem Fallbeispiel geben sie Lösungsansätze an und erklären, was im Neubau oder bei Umrüstungen im Bestand jeweils zu beachten ist, da damit die Gebäudenutzung für Menschen mit Behinderung ohne besondere Erschwernis möglich wird.

 

Dieses Buch hilft Planern, die Konflikte, die sich aus der Forderung nach barrierefreier Planung und den konstruktiven sowie bauphysikalischen Anforderungen ergeben, zu erkennen und erforderliche Sonderlösungen fundiert zu begründen. Sachverständige finden hier die Grundlagen für eine ganzheitliche Beurteilung von Mängeln und Schäden nach technischen wie nach funktionalen Gesichtspunkten.

 

Barrierefreies Bauen - Funktions- und Konstruktionsmängel; Nadine Metlitzky, Lutz Engelhardt; Schadenfreies Bauen Band 48; 2017, 141 Seiten, 136 Abb., Gebunden

ISBN 978-3-8167-9960-3 | € 42,–; E-Book: € 42,–

Abb. Beuth

Praxishandbuch Heiztechnik

Das Praxishandbuch Heiztechnik enthält eine Auswahl von nationalen und europäischen DIN-Normen für Planung und Installation von Heizungsanlagen. Damit erhalten Planer, Bauherren, Installateure, Schornsteinfeger und Betreiber von Heizungsanlagen und Schornsteinen bzw. Abgasanlagen die wichtigsten technischen Regeln für dieses Fachgebiet. Der Inhalt spiegelt den neuesten Stand der Normung wider. So wurden z.B. die Normen der Reihe DIN EN 1264 „Fußbodenheizungen“ überarbeitet und um den Kühlfall sowie Wand- und Deckenheizungen erweitert.

Die Normen haben direkten Zusammenhang mit der Energieeinsparverordnung (EnEV), welche in einem separaten Werk angeboten wird. In der Beuth-Mediathek stehen kostenlose Zusatzmaterialien (u.a. Bundes-Immissionsschutzgesetz, EnEV, Musterbau- und Musterfeuerverordnungen der Bundesländer) zum Download bereit.

 

Der Inhalt gliedert sich in folgende Bereiche: Heizlastberechnung und wärmetechnische Kennwerte; Planungsgrundlagen für Heizungsanlagen; Anforderungen an Heizkessel, Wärmeverteilung und Kühlung; Einbau von Abgasanlagen bzw. Schornsteinen.

 

Praxishandbuch Heiztechnik, DIN-Normen

von Erwin Memmert; 4., aktualisierte Auflage 2017; 768 Seiten. A5. Broschiert.

Buch: 84,00 EUR | ISBN 978-3-410-26801-7;

E-Book: 84,00 EUR | ISBN 978-3-410-26802-4

E-Kombi (Buch + E-Book): 109,20 EUR

www.beuth.de

Energielieferant Altbau.

Potenziale, Nachhaltigkeit, Objektbeispiele.

Neue Bauwerke werden mittlerweile so errichtet, dass sie weniger Energie benötigen als früher. Durch bessere Bauweisen, neue Materialien und anspruchsvollere Heiz- und Klimatechnik ist dies erreichbar. Unter Einsatz technischer Einrichtungen zur Nutzung der Sonnenenergie sowohl für Heizanlagen als auch für die Elektroenergiegewinnung können Gebäude sogar so geplant werden, dass sie nicht Energie benötigen, sondern sogar Energie produzieren. Aus Energieverbrauchern werden gewissermaßen Lieferanten.

 

Diese Entwicklung war – so meinte man bisher vielfach – den Neubauten Vorbehalten. Die 10. Konferenz Altbau-Effizienzhaus Plus vom April 2016 in Wietow bei Wismar stellte Entwicklungen in den Mittelpunkt, das Ziel der Energie produzierenden Häuser auch mit Gebäuden erreichen zu wollen, bei denen die Sanierung ansteht. Prof. Istvan Kisdelegdi/Uni Pecs (H) etwa stellte ein Experimentalgebäude vor, bei dem fast vollständige Heizenergieeinsparung möglich ist und das dennoch einen sehr guten thermischen Komfort erreicht.

 

Der Titel stellt wesentliche Verfahren der Bauwerksabdichtung und flankierende Maßnahmen zusammen. Die Beiträge enthalten praktische Beispiele und vertiefende Informationen zum Bautenschutz und zur Bauwerksabdichtung, verbunden mit theoretischen physikalischen Grundlagen sowie Hinweise zur Produktauswahl.

 

Die Herausgeber möchten dazu anregen, bei der Sanierung von Altbauten nicht nur über Energieeinsparungen „nach Vorschrift“ nachzudenken, sondern vorausschauend alle Möglichkeiten zur Gestaltung eines innovativen „Energieliefernden Altbaus“ einzuplanen.

 

Aus dem Inhalt: Nachhaltigkeit, Optimierung, Anforderungen; Messverfahren, Schutzmaßnahmen, Bautenschutz; Bauweisen, Bauteile, Förderprogramme; Energieeffizienz, Heizungen, Objektbeispiele.

 

Herausgegeben von Helmuth Venzmer, Brigitte Schmidt, Ditmar Schmidt; 1.Auflage 2017; 218 Seiten, 17 x 24 cm, Broschiert.

Buch: 58,00 EUR, ISBN 978-3-410-27111-6; E-Book: 58,00 EUR, ISBN 978-3-410-27112-3; E-Kombi (Buch + E-Book): 75,40 EUR; www.beuth.de

 

Cover (beuth)

Lehmbauarbeiten.

In diesem Buch setzt sich der Autor mit den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und

Verarbeitungstechniken des Baustoffes Lehm auseinander. Das Spektrum reicht dabei von der Standortwahl über die Nutzung vorhandener Naturstoffe (Lehm, Naturgestein, Holz) für den Rohbau bis hin zum Einsatz von Lehm im Ausbau. Die Ausführungen beziehen sich vor allem auf die Verwendung von vorgefertigten Lehmbaustoffen und Lehmbauprodukten.

 

Die zweite, überarbeitete und ergänzte Auflage berücksichtigt neben den Lehmbau-Regeln die normativen Anforderungen an Steine, Mauer- und Putzmörtel aus Lehm (DIN 18945 – DIN 18947). Die einfache, allgemein verständliche Sprache und die Veranschaulichung durch aktuelles Bildmaterial erleichtern dem Anwender die Umsetzung in die Praxis.

 

Kurt Schönburg; 2., überarbeitete und ergänzte Auflage 2016.

242 Seiten. A5. Broschiert.

Buch: 49,00 EUR | ISBN 978-3-410-26913-7;

E-Book: 49,00 EUR | ISBN 978-3-410-26914-4

E-Kombi (Buch + E-Book): 63,70 EUR

 

 

Cover (Beuth)

Altbausanierung 11 Trocken, warm und dicht!

Tagungsband 27. Hanseatische Sanierungstage vom 3. bis 5. November 2016 im Ostseebad Heringsdorf/Usedom.

 

Der Tagungsband zu den 27. Hanseatischen Sanierungstagen im November 2016 gibt einen Überblick über Entwicklungsstand und innovative Trends in der Altbausanierung. Die enthaltenen Beiträge deutschlandweit führender Sanierungsexperten behandeln Fragen der Altbausanierung in Bezug auf: Planung, Bauausführung, Restaurierung, Denkmalpflege.

 

Aktuell und aus erster Hand liefert dieses Buch facettenreiche Informationen und

Know-how zur Altbausanierung. Es richtet sich an Bauplaner, Architekten, Sanierungsspezialisten, Techniker in der Denkmalpflege, Sachverständige, Gutachter, Energieberater, Hersteller und Verarbeiter von Bauprodukten, Mitarbeiter von Fachverbänden und Bibliotheken, Wissenschaftler sowie Studierende und Auszubildende dieser Richtungen.

 

Herausgeber: BuFAS e. V.; 1. Auflage 2016. 320 Seiten. A5. Broschiert.

Buch: 50,00 EUR | ISBN 978-3-410-26720-1

E-Book: 50,00 EUR | ISBN 978-3-410-26721-8

E-Kombi (Buch + E-Book): 65,00 EUR

Buchcover (Beuth)

Klimabedingter Feuchteschutz von Außenbauteilen - Kommentar zu DIN 4108-3:2014-11.

Die Norm DIN 4108-3 definiert die feuchteschutzrelevanten physikalischen Größen und enthält Festlegungen für den Tauwasserschutz. 

 

Dieser Kommentar unterstützt die Leser mit Hintergrundwissen und Erläuterungen bei der Anwendung der Norm. Neben der Kommentierung der einzelnen Normabschnitte stellen die Autoren ausführliche Erläuterungen, Verständnis- und Warnhinweise sowie breite Informationen zur Verfügung, die die Norm ergänzen und die Anwendung zusätzlich vereinfachen.

 

Der Kommentar richtet sich an planende Architekten und Bauingenieure sowie an Sachverständige im Bauwesen, Mitarbeiter in Baubehörden, Studierende und weitere Interessierte, die mit der praktischen Berücksichtigung und den Nachweisen wärme- und feuchteschutz-technischer Mindestanforderungen zu tun haben.

 

Hintergrund zur Norm:

Mithilfe der in DIN 4108-3 festgelegten Berechnungsverfahren und Grenzwerte können Tauwasserausfall und evtl. daraus resultierende Schäden im Bauteilinneren überprüft werden. Außerdem regelt die Norm die Nachweisführung zum Tauwasserausfall auf Bauteiloberflächen und legt Anforderungen zur Vermeidung von Durchfeuchtung und Schädigung von Außenwänden durch Schlagregen fest.

 

Prof. Dr.-Ing. Thomas Ackermann und Prof. Dr.-Ing. Kurt Kießl

1. Auflage 2016; 256 Seiten. 24×17 cm. Broschiert.

Buch: 52,00 EUR, ISBN 978-3-410-23766-2;

E-Book: 52,00 EUR, ISBN 978-3-410-23767-9;

E-Kombi (Buch + E-Book): 67,60 EUR.

Cover Beuth Verlag

Abwasseranlagen: Alles geregelt mit der neuen DIN 1986-100

 

Wer für Abwasseranlagen Verantwortung trägt, bekommt nun eine umfassende Neuregelung an die Hand. Nach acht Jahren erscheint im Beuth Verlag die neue Norm DIN 1986-100; sie ist ab jetzt der gültige Leitfaden für alle Fachleute aus den Bereichen Handwerk, Planung, Begutachtung bis hin zu Herstellern, Behörden, Kommunen und Stadtwerken. Was diese Profis über Planung, Ausführung und Kontrolle von Abwasseranlagen wissen müssen, regelt die Norm gemeinsam mit der DIN EN 1610. Im Mittelpunkt stehen Entwässerungsanlagen für Gebäude und Grundstücke.

 

Teil 100 der neuen Norm enthält sämtliche Bestimmungen zu Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden, dies in Verbindung mit der bekannten DIN EN 752. Und die Standards zu Schwerkraftentwässerungsanlagen innerhalb von Gebäuden wurden in Verbindung mit der DIN EN 12056 ebenso festgeschrieben. 

 

So gibt die neue Norm DIN 1986-100 wertvolle Antworten auf technisch komplexe und anspruchsvolle Fragen; auch zu Sicherheits- und Umwelt-Aspekten. Und sie macht es jedem Praktiker, Manager und Entscheider leicht, gültige Vorgaben und Gesetze einzuhalten.

 

Zeitgleich zur DIN 1986-100 erscheint der Kommentar „Gebäude- und Grundstücksentwässerung“ – als Leitfaden für die komplexen technischen Festlegungen in den relevanten Normen. Diese wurden im Original zitiert und abschnittsweise interpretiert. Auch die neu erschienenen Beiblätter 1 und 2 wurden berücksichtigt. So enthält die sechste überarbeitete und erweiterte Auflage zahlreiche Lösungsansätze, wie Anwender die Normenvorgaben umsetzen können.

 

Buchcover (Beuth)

Sanierung von Holz- und Steinkonstruktionen.

Befund, Beurteilung, Maßnahmen, Umbauten

 

Dieses Buch bietet umfassende Angaben zum Vorgehen im Befund, in der Ursachenermittlung und Beurteilung von Problemen im Gesamtzusammenhang der Bauteile eines Gebäudes. Der Rückschluss von vorhandenen Schäden (Risse, Verformungen, Verrottungen usw.) auf deren zugrundeliegende Ursachen erlaubt ihre genaue Beurteilung und ermöglicht somit in aller Regel erst die entsprechenden Reparaturmaßnahmen.

 

Dabei zeigt ein Vergleich alter und neuer Normen, dass die Standsicherheit historischer Konstruktionen heute nachweisbar ist. In den hier dargestellten Lösungen zur Denkmalerhaltung und Sanierung sind die Erfahrungen aus mehr als 900 Projekten aus der 30-jährigen Tätigkeit des Autors eingeflossen.

 

 

Aus dem Inhalt: Erhaltung und Sanierung historischer Bauten seit 1800; Definitionen, Rechenansätze und Bezeichnungen; Befund; Ursachen; Holzkonstruktionen; Steinkonstruktionen; Nutzungsänderungen und Abstützungen

 

Sanierung von Holz- und Steinkonstruktionen, Detlef Böttcher.

2., vollständig überarbeitete Auflage 2016. 302 Seiten, 24 x 17 cm.

Gebunden; 62,00 EUR; ISBN 978-3-410-25147-7;

E-Book: 62,00 EUR | ISBN 978-3-410-25148-4; E-Kombi (Buch + E-Book): 80,60 EUR; www.beuth.de

 

Cover (Foto Fraunhofer IRB verlag)

Rissschäden an Mauerwerkskonstruktionen.

Mauerwerk ist eine der ältesten und traditionsreichsten Bauweisen. Zugleich hat auch hier der technologische Fortschritt viele Innovationen, neue Baustoffe und -verfahren mit sich gebracht, die beherrscht werden müssen.

Nach einem Überblick über Grundelemente des Mauerwerksbaus, die Werkstoffe und Verarbeitungsvorschriften und das einschlägige Regelwerk erläutert der Autor anhand zahlreicher Schadensfälle die möglichen Ursachen und Formen von Rissschäden an Mauerwerkskonstruktionen, von oberflächlichen Rissbildern bis zu temperaturbedingten und statisch relevanten, die Standsicherheit beeinflussenden Rissen. Dazu gibt er Hinweise zu Untersuchungsmethoden und Beurteilungskriterien von Rissschäden und zu Möglichkeiten ihrer Instandsetzung sowie zu ihrer Vermeidung.

Rissschäden an Mauerwerkskonstruktionen: Christian Dialer;
Schadenfreies Bauen Band 7; 2016, 453 Seiten, 527 Abbildungen, 16 Tabellen, Gebunden; ISBN 978-3-8167-9458-5 | € 69,–; E-Book: € 69,–

BWA Bauwerksabdichtung (Beuth Verlag GmbH)

BWA-Richtlinien für Bauwerksabdichtungen®.

Grundwissen, Ausführung und Abdichtung.

Dieses Buch vermittelt Planern und Ausführenden einen fundierten Überblick über das gesamte Gebiet der Bauwerksabdichtung, zeigt häuifige Fehlerquellen auf und liefert praxisgerechte Hinweise zur nachhaltigen Ausführung von Abdichtungen.

Mangelhafte oder gänzlich fehlende Abdichtungen verursachen in hohem Maße Bauwerksschäden. Gründlich geplante Abdichtungsleistungen machen nur einen geringen Anteil an den Gesamtbaukosten aus, Sanierungen und nachträgliche Arbeiten sind hingegen erheblich aufwendiger und kosten oft ein Vielfaches. Ursachen für Abdichtungsschäden sind in erster Linie Planungsmängel – fundiertes Wissen und gewissenhafte Planung unso wichtger.

 

Der aktuelle Band „Grundwissen“ ersetzt und ergänzt die bisherigen, in der Fachwelt bekannten „Lehrbriefe Bauwerksabdichtung“ und bietet die norwendigen Grundlagen für die fallgerechte Planung, detallierte Ausschreibung und optimale Ausführung von Abdichtungen.

 

BWA-Richtlinien für Bauwerksabdichtungen©; Grundwissen;

Wolf-Michael Sack; Herausgeber: BFA BWA – Bundesfachabteilung Bauwerksabdichtung im HDB; 1. Auflage 2016; 424 Seiten; 24 x 17 cm broschiert; Euro 64,00; ISBN 978-3-410-25185-9;

E-Book: Euro 64,00; E-Kombi (Buch + E-Book): Euro 83,20

www.beuth.de

Energetische Sanierung im Wohnungsbau (Fraunhofer IRB Verlag)

Energetische Optimierung im Wohnungsbau.
Die Anforderungen hinsichtlich der Reduzierung des Energieverbrauchs von Gebäuden werden ständig angehoben, um den Ausstoss von schädlichen Treibhausgasen zu verringern. Ob diese Anforderungen und die daraus resultierenden Verbesserungen des energetischen Standards im Wohnungsneubau sich auch für den Bauherren oder Investor lohnen, wird in diesem Buch geklärt.

Hierzu wurden insgesamt sieben Einfamilien- und fünf Mehrfamilienhäuser untersucht, die die in den Bestimmungen geforderten Werte um 30% bis 60% unterbieten. Es wurden jeweils die Mehrkosten gegenüber der Ausgangssituation EnEV 2009, der Wärmebedarf, die Heizkostenersparnis und die CO2-Minderung ermittelt. Dabei wird deutlich, wie sich die Kosten im Wohnungsbau durch neue energetische Standards erhöhen, wie hoch die Einsparungen an Energie und Heizkosten sind und welche Renditen sich daraus ergeben.

Ferner enthält das Buch einen Katalog (auf CD-ROM) an Bauteilen mit Baubeschreibung, Kosten der Einzelelemente und des Gesamtbauteils sowie den energetisch bauphysikalischen Eigenschaften, der für die Auswahl von Bauteilalternativen hilfreich ist.

Energetische Optimierung im Wohnungsbau. Rolf Neddermann, Christiane Weber; 2016, 139 Seiten, 849 farb. Abbildungen, 357 Tabellen, Kartoniert
ISBN 978-3-8167-9334-2 | € 59,–; E-Book:ISBN 978-3-8167-9335-9 | € 59,–

Einbruchschutz (Bild: Beuth Verlag)

DIN-Taschenbuch 253 Einbruchschutz.

Das Taschenbuch stellt die wesentlichen derzeit gültigen DIN- und DIN-EN-Normen zum Thema Einbruchschutz umfassend und übersichtlich in einem Band zur Verfügung.

Die im ungekürzten Originaltext abgedruckten Normen und Norm-Entwürfe – insgesamt enthält die Normensammlung 25 Dokumente – spezifizieren die normativen Anforderungen und Festlegungen zu folgenden Bereichen: Türen, Fenster, Vorhangfassaden; Schlösser und Beschläge; Nachrüstprodukte; Sicherheitssonderverglasung; Wertbehältnisse.

 

Das ist neu in der 6. Auflage:

DIN 18104-1:2013-05 Einbruchhemmende Nachrüstprodukte – Teil 1: Aufschraubbare Nachrüstprodukte für Fenster und Türen – Anforderungen und Prüfverfahren;

DIN 18104-2:2013-05 Einbruchhemmende Nachrüstprodukte – Teil 2: Im Falz eingelassene Nachrüstprodukte für Fenster und Türen – Anforderungen und Prüfverfahren;

DIN 18257:2015-06 Baubeschläge − Schutzbeschläge − Begriffe, Maße,     Anforderungen, Kennzeichnung;

DIN 18267:2015-02 Fenstergriffe − Rastbare, verriegelbare und verschließbare     Fenstergriffe;

DIN EN 1143-2:2014-09 Wertbehältnisse − Anforderungen, Klassifizierung und     Methoden zur Prüfung des Widerstandes gegen Einbruchdiebstahl − Teil 2:     Deposit−Systeme;

DIN EN 1300:2014-05 Wertbehältnisse − Klassifizierung von Hochsicherheits-schlössern nach ihrem Widerstandswert gegen unbefugtes Öffnen;

DIN EN 1303:2015-08 Schlösser und Baubeschläge – Schließzylinder für Schlösser – Anforderungen und Prüfverfahren;

DIN EN 1906:2012-12 Schlösser und Baubeschläge – Türdrücker und Türknäufe -    Anforderungen und Prüfverfahren;

 

DIN-Taschenbuch 253, 6. Auflage 2016; 68 Seiten. A5. Broschiert; 200,00 EUR | ISBN 978-3-410-26180-3;

E-Book: 200,00 EUR | 978-3-410-26181-0;

E-Kombi (Buch + E-Book): 260,00 EUR

www.beuth.de/

Wohnungslüftung (Beuth Verlag)

Wohnungslüftung – frei und ventilatorgestützt;

Anforderungen, Grundlagen, Maßnahmen, Normenanwendung.

 

Gebäudehüllen sind bei der heutigen energiesparenden Bauweise so dicht, dass bei dem üblichen Lüftungsverhalten nicht genügend Außenluft nachströmt. Dadurch können Feuchteschäden und Schimmelbefall auftreten.

 

In dem Buch Wohnungslüftung – frei und ventilatorgestützt werden anhand der aktuellen Vorschriften und Normen (speziell DIN 1946-6) die heutigen Anforderungen an die Wohnungslüftung praxisnah und leicht verständlich erläutert.

 

Aus dem Inhalt: Begriffe, Anforderungen an die Lüftung, Außenluftbedarf, Lüftungssysteme, Einfluss von Gebäude-Umfeld und Gebäude-Eigenschaften,

Einfluss und Mitwirkung des Nutzers, Energiebedarf, Schutztechnische Forderungen, Planung und Ausführung, Übergabe/Übernahme (Abnahme), Instandhaltung, Modernisierungsmängel in der Praxis, Gesetzliche Regelungen, Normen, Richtlinien.

 

Beuth Praxis; von Ehrenfried Heinz, 3., aktualisierte und erweiterte Auflage 2016,

ca. 328 Seiten, A5, broschiert; ca. 44,00 EUR | ISBN 978-3-410-25270-2.

Auch erhältlich als

E-Book im Download: ca. 44,00 EUR | E-Book ISBN 978-3-410-25271-9

E-Kombi (Buch + E-Book): ca. 57,20 EUR

Grüne Gärten – oder: 50 Shades of Green.

Grüne Gärten entwickeln sich mehr und mehr zu einem Trendthema: Die Farbe Grün lässt den Garten harmonisch wirken, bietet eine Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten und unzählige Facetten – und zwar nicht nur für Schattengärten. Darüber hinaus sind die meisten Grün-Pflanzen in der Regel pflegeleichter als die der klassischen Staudenbeete.

Christa Hasselhorst stellt in „Faszination Grüne Gärten“ (es ist das erste Buch zum Thema!) rund 20 Privatgärten vor, die durchweg in Grün oder mit grünen Teilbereichen gestaltet wurden. Alle Gärten werden ausführlich mit exklusivem Bildmaterial von Marion Nickig sowie mit einheitlich neu gezeichneten Grundrissplänen dargestellt. Eine ausführliche Einleitung erläutert, warum immer mehr Planer und Gartenbesitzer auf die Farbe Grün setzen. Hasselhorst lässt auch führende Gartengestalter und Experten zu Wortkommen, deren Ideen, Ratschläge und Erfahrungen so an den Leser weitergereicht werden. Und was natürlich nicht fehlen darf: In einem zweiten Teil werden die 50 schönsten Grünpflanzen im Porträt sowie mit konkreten Gestaltungskombinationen vorgestellt.

 

DIE AUTORIN

Christa Hasselhorst ist Kulturjournalistin und Gartenbuchautorin. Sie lebt in Potsdam und bietet Führungen in privaten und öffentlichen Gärten an. Ihre Leidenschaft für den Garten und das Gärtnern spiegelt sich auch auf ihrer Plattform www.gärtnerinausliebe.de wider.
 

DIE FOTOGRAFIN

Marion Nickig ist eine der bekanntesten deutschen Gartenfotografinnen. Ihre Reportagen werden in Garten- und Wohnzeitschriften im In- und Ausland publiziert, darunter Gartenträume, Mein schöner Garten, Gartenpraxis, Groei & Bloei und Landlust. Im Callwey Verlag hat sie an zahlreichen Gartentiteln maßgeblich mitgewirkt, zuletzt an „Große Ideen für kleine Gärten“.

 

Christa Hasselhorst / Marion Nickig

Faszination Grüne Gärten

Die schönsten Gestaltungsideen mit ausführlichen Pflanzenporträts;

2015. 176 Seiten, 263 Farbfotos und Pläne; 25 x 28 cm,  gebunden mit Schutzumschlag;

€ [D] 39,95 / € [A] 41,10 / sFr. 53.90; ISBN: 978-3-7667-2170-9

Kostengünstig bauen.

Mit der Energieeinsparverordnung 2014 und dem Erneuerbare-Energien-Gesetz kommen auf Planer und Bauherren, Wohnungswirtschaft und Hausverwalter neue Anforderungen zu, die bei Neubau und Sanierung beachtet werden müssen. Dieses Buch zeigt, wie Sie die neuen Richtlinien einhalten, nachhaltig bauen und den Bau trotzdem kostengünstig realisieren können.

Der Autor stellt die aus den verschärften Anforderungen an den baulichen Wärmeschutz resultierenden neuen Planungsabläufe vor. Für Planer und Bauherren bedeuted es ein grundsätzliches Umdenken beim Bau von Gebäuden. Bisher übliche Planungsabläufe – Bauherr, Architekt, Fachingenieur, Bauunternehmer und Bauhandwerker – nach denen ein Gebäude in Gewerken aufgeteilt, geplant und erstellt wird, sind mit den neuen technischen Anforderungen kaum ohne erhöhten Kostenaufwand durchführbar.

Vom Autor wurde dafür eine neue Betrachtungsweise geprägt, sie heißt ARENKO – Architekt, Energie, Konzept. Dabei wird jedes Gebäude als Einheit betrachtet. In Teamarbeit wird demnach zunächst ein energetisches Gesamtkonzept erstellt. Dieses Konzept beachtet die politischen Kernforderungen nach Minderung des Energieverbrauchs und Umweltschutzes bei gleichzeitiger energetischer Eigenversorgung des Gebäudes.

Im Detail zeigt das Buch die gesetzlichen Neuerungen (EnEV 2014 mit Kommentar, EEG), Förderprogramme, Finanzierungsmöglichkeiten und die technische Planung auf und kommentiert sie teilweise.Es erklärt das Einsparpotenzial verschiedener Bauweisen unter energetischen Gesichtspunkten und unterstützt bei der Kalkulation und der Bauplanung. Arbeitshilfen dazu können online abgerufen werden.

Inhalte:

  • Kostenbgünstig bauen: Ist das heute noch möglich?.
  • Was bei Verträgen beachtet werden soll.
  • Die richtige Baufinanzierung.
  • Normen und Vorschriften für nachhaltiges Bauen (EnEV 2014, EEG, EnEG)
  • Bauliche Maßnahmen, die Kosten auf lange Sicht niedrig zu halten.
  • Warum nachhaltiges Bauen Kosten spart.
  • Mit diesen Baustoffen und Bauteilen lässt sich kostengünstig bauen.
  • Mit diesen Energien können Sie ihr Haus wirschaftlich heizen und kühlen.
  • Förderprogramme
  • Wichtige Normen für den Hausbau.

Arbeitshilfen online:

  • Kostentabellen, Musterbriefe, Gesetzestexte
  • Checklisten

Kostengünstig bauen - Finanzierung, Planung, gesetzliche Vorschriften;

Hans Jürgen Krolkiewicz; 1. Auflage 2015, 282 Seiten, A5, broschiert, Euro 34,95

ISBN 978-3-648-05735-3, Haufe Best.-Nr. 16009-0001

Verlag: Haufe Gruppe Freiburg München

Cover