Ischtartor Ausschnit Mueseumsinsle Berlin
Ischtartor Ausschnit Mueseumsinsle Berlin
WBW WohnBauWirtschaft Fachinformationen für Techniker der Baugenossenschaften, Wohnungswirtschaft, Immobilienwirtschaft, Hausbau, Hausverwaltung, Bauunternehmen, Industrie und Handwerk
WBW WohnBauWirtschaft Fachinformationen für Techniker der Baugenossenschaften, Wohnungswirtschaft, Immobilienwirtschaft, Hausbau, Hausverwaltung, Bauunternehmen, Industrie und Handwerk

Schlanke Brandwand bis neun Meter Höhe möglich.

 

Mit dem neuen Brandwandsystem W131.de in EI 90-M-Qualität ist es erstmals möglich, eine schlanke Brandwand mit nur 2 x 12,5 mm Beplankung je Seite zu bauen. Die neue Knauf Diamant Steel mit Blechkaschierung macht dies möglich, geprüft bis 9 Meter Wandhöhe und gleitendem Deckenanschluss.

 

Knauf Brandwände sind feuerbeständige Wände, die unter Brandeinwirkung ihre Standsicherheit bewahren und als Raumabschluss wirksam bleiben, da sie gegenüber herabfallenden Bauteilen besonders widerstandsfähig sind. Die Stoßbeanspruchung von 3000 Nm nach Feuereinwirkung wurde nachgewiesen.

Mit dieser neuen Konstruktion kann Knauf geprüfte Wandhöhen bis zu 9 Meter bestätigen.

 

Die innovative Platte Diamant Steel GKFI 12,5 + 0,4 ist eine mit 0,4 mm Stahlblech kaschierte Diamant-Platte. Entwickelt für die Brandwand, erhöht sie die Wirtschaftlichkeit und schafft deutliche Montagevorteile. Der Arbeitsgang der losen Blechmontage entfällt, Konstruktion und Materialeinkauf vereinfachen sich. Da die Überlappung der Bleche nicht erforderlich ist, entsteht eine besonders ebene Oberfläche.

 

Mit dem neuen System ist es erstmals möglich eine Brandwand in EI90-M-Qualität mit nur 100 mm Wandstärke zu bauen. Der schlanke Aufbau sichert die größtmögliche Nettonutzfläche im Gebäude. Ergänzt wird das System durch einen real geprüften gleitenden Deckenanschluss bis maximal 40 mm Deckendurchbiegung.

 

Gut zu wissen: Knauf Trockenbau Unlimited

Unter dem neuen Label Trockenbau Unlimited hat Knauf sein Know-how zum leistungsfähigen Trockenbau gebündelt. Herzstück ist die Wissensplattform  https://www.trockenbau-unlimited.de

Quelle: Knauf

 

Holzbau-Programm HoB.Ex jetzt mit Deckenscheibenmodul

Die neueste Version des seit vielen Jahren in der Holzbaubranche bekannten und geschätzten Programms HoB.Ex gibt es nun mit einem kompletten Aussteifungsmodul und ist unter dem Titel „HoB.Ex EC5 1.2.0“ seit Anfang 2019 erhältlich.

Das bisherige Modul zur Gebäudeaussteifung beschränkte sich auf die Bemessung von aussteifenden Wandtafeln. Jetzt wurde das Modul um die Bemessung der dazugehörigen aussteifenden Deckentafeln ergänzt. Hierbei werden neben der Spannrichtung der Decken auch die Lage der aussteifenden Wandtafeln sowie deren Wandscheibenkräfte berücksichtigt. Weiterhin ist es möglich, Deckenscheiben mit Treppen-Öffnungen zu bemessen, wobei die Übertragung der Randkräfte über Lasteinleitungsrippen ebenfalls bemessen wird. Grundlage der Bemessung bildet der Eurocode 5 (EC 5), DIN EN 1995-1-1:2010-12.

 

Hauptbestandteil der Version 1.2.0 (EC 5) sind rund 250 Excel-Dateien, die als Eingabe-oberfläche dienen und in denen im Hintergrund die Berechnungen für die Bemessung stattfinden. Die Module sind in folgende Untermenüs aufgeteilt: Einzelnachweise, Bauteile, Dächer, Verbindungen, Gebäudeaussteifung, Extras. Die Module sind im integrierten digitalen Handbuch beschrieben.

Alle bisherigen Funktionen bleiben erhalten

Das Programm ermöglicht klassische Träger- und Bauteilbemessungen bzw. Bemessungen von Verbindungen wie Fachwerkknoten, Versätze, Stöße, Queranschlüsse oder Ausklinkungen. Besonders hervorzuheben ist, dass alle gängigen Holzbau-Verbindungs-mittel bemessen werden können, aber auch Vollgewindeschrauben. Eine entsprechende Grafik liefert außerdem alle Angaben zu den jeweiligen Verbindungsmittelabständen.

 

Kosten für Einzel- und Mehrplatzversion

Die Einzelplatzversion umfasst zwei Lizenzen und kostet 899.- Euro. Die Mehrplatzversion mit Lizenzen für die Nutzung an bis zu sieben Arbeitsplätzen desselben Unternehmens kostet 1.499.- Euro.

Wer HoB.Ex bereits hat, kann je nach Version ein Update auf HoB.Ex EC5 1.2.0 erwerben. Ein Update von 1.1.x kostet 150.- Euro für den Einzelplatz bzw. 250.- Euro für die Mehrplatzversion. Ein Update von 1.0.x dagegen kommt auf 285.- Euro für den Einzelplatz bzw. 435.- Euro für die Mehrplatzversion. Auf alle Preise kommt die Mehrwertsteuer dazu.

HoB.Ex kann unter https://www.hobex.net  heruntergeladen werden. Die zur Nutzung benötigten digitalen Lizenzschlüssel vergibt exklusiv das Ingenieurbüro Holzbau in Karlsruhe www.ib-holzbau.de . Registrierten Nutzern bietet das renommierte Büro zudem einen kostenlosen Hotline-Service.

 

Über HoB.Ex

HoB.Ex ist eine Statik-Software für die Bemessung nach Eurocode 5 (DIN EN 1995-1-1:2010-12.). Entwickelt hat sie Prof. Dr.-Ing. François Colling, Professor für Holzbau und Baustatik an der FH Augsburg und Mitglied des Spiegelausschusses zum EC 5. Das Programm basiert auf dem Tabellen-Kalkulations-Programm Microsoft Excel und deckt einen wesentlichen Bereich der täglichen Bemessung in einem Ingenieurbüro oder Zimmereibetrieb ab. Die übersichtliche Programmstruktur bietet einen schnellen Einstieg in das semiprobabilistische Sicherheitskonzept der Holzbaunorm.

 

Quelle: Dipl.-Ing. (FH) Susanne Jacob-Freitag

Sie haben einen Adblocker installiert. Diese Web App kann nur mit einem deaktivierten Adblocker korrekt angezeigt und konfiguriert werden.